Kreuzberger Salon 88 | Licht Luft Scheiße

Licht Luft Scheiße. Perspektiven auf Ökologie und Moderne
Buchvorstellung und Diskussion mit Florian Wüst

Die ökologische Frage ist nicht neu. In Reaktion auf Industrialisierung und Urbanisierung entstanden bereits vor über hundert Jahren Denkmodelle und Praktiken, die sich in unseren heutigen Vorstellungen von Nachhaltigkeit wiederfinden. In diesen Ansätzen spiegelt sich nicht nur ein systemisches Verständnis der Wechselwirkungen von Mensch und Umwelt, von Natur und Technik, sondern auch das wachsende Bewusstsein für eine sich die Lebensgrundlage entziehende Moderne.

Nach einer mehrjährigen Recherchephase mündete Licht Luft Scheiße. Perspektiven auf Ökologie und Moderne im Bauhaus-Jahr 2019 in zwei Ausstellungen sowie ein selbstorganisiertes Bildungsprogramm, welche die Geschichte und Gegenwart der Umweltbewegung, des biologischen Landbaus, der sozialökologischen Stadtentwicklung und naturnahen Architektur, der Gartenkultur und Selbstversorgung, des Recyclings und der kreislaufbasierten Abfallwirtschaft, der Pflanzen- und Bodenforschung thematisierten. Die im Mai 2020 bei adocs erschienene Publikation fasst die drei Projektteile zusammen: Band 1 und Band 3 dokumentieren die von Sandra Bartoli, Silvan Linden und Florian Wüst kuratierten Ausstellungen Archäologien der Nachhaltigkeit in der nGbK und Über Natur im Botanischen Museum Berlin; Band 2 widmet sich den Workshops und Veranstaltungen von Aus den Ruinen der Moderne wachsen der Nachbarschaftsakademie im Prinzessinnengarten Kreuzberg.

Außerhalb universitärer Kontexte wurde das fast tausendseitige Buch bisher kaum präsentiert und diskutiert. Dies möchte der Kreuzberger Salon im Gespräch mit Florian Wüst ein Stück weit nachholen und hiermit sein Programm nach über zweieinhalb Jahren wieder aufnehmen.

 

Licht Luft Scheiße
Perspektiven auf Ökologie und Moderne/Perspectives on Ecology and Modernity
Hg. Sandra Bartoli, Marco Clausen, Silvan Linden, Åsa Sonjasdotter, Florian Wüst, Kathrin Grotz, Patricia Rahemipour
Deutsch/Englisch
Hamburg: adocs, 2020
ISBN 9783943253337
€ 28,00

 

← zurück
Kreuzberger Salon 87 | Der Koch, die Malerin und die Alchimie